Auch Halbgeschwister können Erben sein Oberlandesgericht

  Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat mit dem Beschluss AZ: I-3 Wx 294/15 vom 27.10.2016 festgestellt, dass Halbgeschwister in der Erbfolge eine höhere Stellung haben als Verwandte dritten Grades (Cousine, Cousin etc.). Im vorliegenden Fall handelte es um den Anspruch eines Erbscheins sowohl durch eine Cousine als auch durch den Halbbruder des Verstorbenen. Der Verstorbene wurde am 04.10.1944 unehelich… Read More »

Erbscheinantrag – die möglichen Entscheidungen des Gerichts

  Das Gericht kann im Falle eines Antrags eines Erbscheins unterschiedlich entscheiden. Das Erbscheinverfahren bietet beispielsweise die Möglichkeit viele Erbstreitigkeiten zu klären. Der Erbschein selber ist ein amtliches Dokument, welches die Erbfolge einer verstorbenen Person darlegt. Dieser wird vom Nachlassgericht ausgestellt und enthält die Informationen wie beispielsweise   Der Verstorbene wird beerbt von Max Mustermann zu 1/3 –… Read More »

BGH: Erbschein erforderlich bei bedingter Erbeinsetzung

  Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied mit Urteil vom 02. Juni 2017 (Aktenzeichen: V ZB 3/14), dass ein notariell beurkundetes Testament für eine Grundbuchberichtigung nicht ausreicht, sofern eine bedingte Erbeinsetzung vorliegt. Die bedingte Erbeinsetzung ist u.a. in einer Pflichtteilssanktionsklausel oder einer allgemeinen Verwirkungsklausel erkennbar. Liegt eine dieser Klausel vor, ist das Grundbuchamt verpflichtet einen Erbschein oder eine öffentlich beglaubigte… Read More »

Wird ein Erbschein immer benötigt?

Der Erbschein stellt ein Legimitationspapier der Erbfolge dar. Das internationale bzw. europäische Gegenstück wird als Europäisches Nachlasszeugnis betitelt. Ähnlich wir ein Ausweis zeugt der Erbschein wer Erbe eines Nachlasses ist und somit den neuen Rechtsinhaber darstellt. Wer einen Erbschein vorweisen kann, kann im Rechtsverkehr schnell, sicher und einfach nachweisen, dass er über den Nachlass verfügen darf. Erbschein in… Read More »

Das Nachlassgericht und die Notariate erstellen den Erbschein nicht kostenlos

  Hat der Erblasser an diese Kosten gedacht, als er sein Testament verfasst, dann erstellte er ein öffentliches Testament. Das beglaubigte Testament reicht, meist in Verbindung mit dem Protokoll der Testamentseröffnung, aus, um über den Nachlass des Erblassers bei Banken, Sparkassen und Versicherungen zu verfügen. Sind sich die Institutionen unsicher, ob die Person tatsächlich Erbe des Erblassers ist,… Read More »

Nach dem Ableben eines geliebten Menschen beginnt für die Hinterbliebenen der Gang zum Testamentsvollstrecker

Nach dem Ableben eines geliebten Menschen beginnt für die Hinterbliebenen der Gang zum Testamentsvollstrecker, dem Nachlassgericht oder Notariat. Hat der Verstorbene ein Testament hinterlassen, kommt es zur Testamentseröffnung. Ob die Erben einen Erbschein brauchen, hängt davon ab, ob der Erblasser ein öffentliches Testament verfasste. Ist dies der Fall, gilt dies mit dem Protokoll der Testamentseröffnung nach Legitimation der… Read More »

Der Erbschein gilt als amtliches Dokument

Der Erbschein ist amtliches Dokument, das den Erben als solchen ausweist. Diejenigen, die glauben Erben zu sein, beantragen den Erbschein beim Nachlassgericht. Zuständig ist das Gericht, in dessen Bezirk der Erblasser seinen letzten Wohnsitz hatte. Ausnahme bildet Baden-Württemberg. Hier ist für das Beantragen das zuständige staatliche Notariat die richtige Anlaufstelle. Einen Erbschein kann der Erbe schriftlich beantragen oder… Read More »

Erstellung des Erbscheins

Nach dem Ableben des Erblassers benötigen die Erben als Nachweis für ihre Stellung einen Erbschein. Ist ein öffentliches Testament vorhanden, erübrigt sich der Erbschein. Erben erhalten mit Vorlage von Testament und Protokoll der Testamentseröffnung Zugang zu den Konten des Erblassers. Versicherungen erkennen diese beiden Dokumente ebenfalls an. Anders verhält es sich bei einer Hinterlassenschaft, die Immobilien beinhaltet. Das… Read More »

Der Erbschein gilt als Nachweis gegenüber Dritten

Erben benötigen einen Erbschein, der als Nachweis gegenüber Dritten ihre Stellung als Erben beweist. Für viele Rechtsgeschäfte, außer für Immobilien, dient ein öffentliches Testament mit dem Eröffnungsprotokoll als Identitätsnachweis. Ein Erbschein kostet Geld und nicht jeder, der ein Erbe antritt, braucht einen Erbschein. Erbschein notwendig? Im ersten Schritt stellen Sie die Notwendigkeit des Erbscheins fest. Meist haben beide… Read More »

Der Erbschein ist mit Kosten verbunden

Ein Erbschein ist nicht in jedem Fall erforderlich. Hat der Erblasser ein öffentliches Testament errichtet, ersetzt dieses bei Banken und Versicherungen den Erbschein. Der Erbschein ist mit Kosten verbunden, die das Nachlassgericht nach der aktuellen Gebührentabelle des Gerichts- und Notariatsgesetzes berechnet. Je wertvoller der Nachlass ist, desto kostenintensiver ist der Erbschein. Ein Erbschein ist auch nicht notwendig, wenn… Read More »